• 03022414704
  • info@flightandtrip.com
  • @flightandtrip

Sportliche Aktivitäten

Die sportliche Seite Kolumbiens-Aktiv- und Sportreisen durch Kolumbien

Kolumbien erlebt zur Zeit einen regelrechten Reiseboom im Vergleich zu vergangenen Jahren. Touristen aus aller Welt schätzen die geradezu sprichwörtliche Herzlichkeit der Kolumbianer, die abwechslungsreichen Naturlandschaften und atemberaubende kolonialen Hinterlassenschaften. Dass Kolumbien dabei auch äußerst attraktives Reiseziel für Aktiv- und Sporturlauber ist, wird dabei noch allzu oft übersehen. In der Tat bringt man Kolumbien zwar mit der für Lateinamerikaner typischen Begeisterung für Fußball in Verbindung, als südamerikanisches High-Light für Sport- und Aktivreisen dürfte Kolumbien hingegen wohl immer noch eher ein Geheimtipp sein.

Wieder versteht es Kolumbien so manchen Reisenden, auch auf diesem Gebiet, zu überraschen. So sind zum Beispiel viele Kolumbianer nicht nur leidenschaftliche Fußball- und Formel1-Fans, sondern auch eine Nation von aktiven Radsportbegeisterten.

Kolumbien auf Rädern

Radfahren in Kolumbien

Mountainbiking in den Bergen Kolumbiens

Kolumbien hat in Südamerika den Ruf als ausgesprochenes Fahrradfahrer Land. Nicht nur dass kolumbianische Radsportteams in den vergangenen Jahren immer wieder international Erfolge feierten; auch das alltägliche Fahrradfahren in Großstädten oder auf dem Land wird, wie in kaum einem anderen lateinamerikanischen Land, kultiviert. So überrascht es sicherlich nicht, dass sich viele Städte Kolumbiens an Sonn- und Feiertagen sich teilweise in autofreie Zonen verwandeln und ihr Straßennetz für Fußgänger, Fahrradfahrer und Inline-Skater (Kolumbien ist ein wahres Mekka für Inline-Skater!)reservieren.

Die Seit 1976 bekannte Ciclovía in Bogotá (wenngleich auch mittlerweile von vielen anderen kolumbianischen Großstädten übernommen) ist ein Erlebnis, welches man sich nicht engehen lassen sollte. Der Festival-Charakter und das bunte Treiben in den autofreien Bereichen der Metropole ist ein entspanntes Erlebnis und bietet die Möglichkeit die zahlreichen Parks und Grünanlagen der Stadt zu genießen. Wer nicht zur Ciclovía in Bogotá ist, kann auch auf geführten Fahrradtouren Bogotá und Umgebung erkunden.

Neben Stadttouren bieten sich außerhalb der Großstädte bieten viele Fahrradtouren durch die abwechslungsreiche Landschaft an. Zum Beispiel durch die sanften Täler der Kaffee-Zone, über die Hochebene des Paramo, vorbei an sagenhaften Kultstätten San Agustíns, entlang des Rio Magdalenas, bis hin zu den Traumstränden des karibischen Meeres. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für kleine, geführte Kolumbien Touren oder regelrechte Kolumbien Rundreisen durch die Vielfalt des Landes. Vielfach besteht die Möglichkeit gutes Equipment preiswert zu leihen bzw. zu mieten.

Golf & Reitsport in Kolumbien

Reiten in Kolumbien direkt am Vulkan

Pferdeausritt in Kolumbien

Noch weniger bekannt als die kolumbianische Leidenschaft fürs Fahrrad, ist Kolumbien als Reiseziel für Liebhaber des Golf Sports. Das Land hat nicht nur international bekannte Golfspieler wie Camilo Villegas, María Isabel Baena und Jesus Armando Amaya vorzuweisen, sondern auch eine Reihe attraktiver Golfplätze inmitten einer faszinierenden, exotischen Landschaft.

Zu den High-Lights des Golfplatz-Angebotes zählten zum Beispiel der herausragende Country Club Bogotá mit 36-Loch-Parkland-Course, separaten Tennis-Plätzen und großzügigem Schwimmbad. Hier wurden übrigens auch zum wiederholten Male die „PacificRubialesColombia Championships“ ausgetragen. Mitten in der aufregenden Hauptstadt Kolumbiens gelegen, ein lohnenswertes Reiseziel mit viel Freiraum zum Relaxen.

Neben dem exklusiven Country Club Bogotá gehören der „Ruitoque Contry Club“ und die Course in Cartagena de Indias (Beides Kreationen von Jack Nicklaus) zu den den High-Lights Kolumbiens. Darüber hinaus empfiehlt sich ein Besuch des Clubs La Cima de la Calera in der Näher Bogotás, der Country Club in Barranquilla oder die Clubs Campestre und El Rodeo in Medellín.

Derzeit sind im kolumbianischen Golfverband 49 Golfanlagen und Clubs eingeschrieben; somit steht Kolumbien hinsichtlich der Anzahl an Golfplätzen an dritter Stelle nach Argentinien.

Reiten ist eine weiter Leidenschaft der Kolumbianer mit langer, gelebter und geliebter, Tradition. Insbesondere in den etwas abgelegenen Gebieten und Dörfer, abseits der befestigten Wege und Landstraßen ist das „caballo“ ein gängiges „Transportmittel“. So ist denn auch zu Pferd eine der reizvollsten Varianten, das vielfältige Land zu erkunden. Insbesondere in touristisch erschlossenen Regionen kann man sich ohne Mühe und Problem ein Pferd ausleihen und die herrliche Natur, pittoreske Dörfchen, sanfte Hügellandschaften und Flussläufe zu erkunden.
Empfehlenswert für Pferdeliebhaber sind die zahlreichen Prozessionen zu Pferd (cabalgatas) welche ständig irgendwo auf dem Land zu bestaunen sind. Bei Wettbewerben oder den zahlreichen Ferias können Liebhaber des Reitsports den „Paso Fino Colombiano“, das wunderbar elegante Reitpferd der Kolumbianer, mit seiner unnachahmlichen Eleganz bewundern.

Gleitschirmfliegen

Gleitschirmfliegen bei Medellin in Kolumbien

Gleitschrimfliegen in Kolumbien

Größter Beliebtheit erfreut sich auch das Gleitschirmfliegen in Kolumbien! Kolumbien scheint dabei wie geschaffen für diese fantastische Sportart. Eine Vielzahl äußerst reizvoller Orte mit idealen Bedingungen zum Gleitschirmfliegen warten auf Gleitschirmflieger aus aller Welt. Dabei verfügt Kolumbien über eine entsprechend gute Infrastruktur und erfahrene, gut ausgerüstete Unternehmen die das Land zu einem idealen Ziel für diesen Sport machen.

In der näheren Umgebung der Hauptstadt Bogotá gibt es ganzjährig stark besuchte Gleitschirm-Abflugpisten in den Gemeinden Guasca und Sopó mit besten Flugbedingungen. Weiterhin gibt es herrliche Möglichkeiten zum Gleitschirmfliegenin der Nähe der reizvollen Metropole Medellín, im Departement Santander, im atemberaubenden Cañón del Chicamocha und vor allem im reizvollen Departement Valle del Cauca, mit seiner unverwechselbaren, sanften, immergrünen Hügellandschaft. Besonders im Städtchen Roldanillo dreht sich zuweilen alles um das Thema Gleitschirmfliegen. Insbesondere seitdem in Roldanillo der Superfinal des Paragliding World Cup ausgetragen wurde.

Zu beachten ist, das Einmannflüge nur erfahrenen Piloten, welche im Verband für Flugsport in Kolumbien (Fedeaéreos) eingetragen und mindestens 6 Jahre nachweisliche Flugerfahrung mitbringen, gestattet ist. Tandemflüge mit erfahrenen Piloten hingegen stehen jedem flugbegeisterten Reisenden offen.

Trekking in Kolumbien
Trekking im Amazonas Kolumbien

Trekking im kolumbianschen Dschungel

Natürlich ist Kolumbien auch ein Paradies für Wassersportler! Sei es bei einer Kanufahrt auf den zahlreichen Flüssen Kolumbiens bis hin zum mächtigen Amazonas-Strom, Segeln und Surfen an der Karibikküste, Tauchen oder Walbeobachtungen im Naturparadies Nuquí oder beim Schwimmen in einem der zahlreichen Seen – Kolumbien hält auch hier eine ausgesprochen breite Palette an herrlichen Möglichkeiten parat.
Nuquí – an der kolumbianischen Pazifikküste – ist dabei ein besonderes High-Light für Taucher und Surfer. Neben besten Bedingungen zum Surfen ist das Gebiet weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt für die die Möglichkeit zu aufregenden Walbeobachtungen. An der Karibikküste finden Taucher und Schnorchler hervorragende Bedingungen; so zum Beispiel im „Parque nacional natural Islas Corales del Rosario y San Bernardo“ oder im 700 km nordwestlich des Festlandes gelegenen Archipel „San Andrés y Providencia„. Die Inselgruppe, welche alle Anforderungen an einen unvergesslichen Tropentraum zu erfüllen vermag, besteht aus den Bilderbuchinseln San Andrés, Santa Catalina und Providencia. Segeln, Hochseefischen, Tauchen, Surfen, Schnorcheln – alles was ein Wassersportler sich nur wünschen kann.Wen es mehr aufs feste Land zieht, findet beim Trekking ebenfalls beste Bedingungen vor. Ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack und Leistungsprofil lassen sich unvergessliche Trekking-Touren durch Kolumbien zusammenstellen.
Wer möchte, kann die atemberaubende Bergwelt Kolumbiens auf geführten Touren oder auf eigene Faust erkunden. Zwei der wohl schönsten Trekking-Gebiete findet man in der Sierra Nevada del Cocuy mit seinen bis über 5000 Meter hohen Gipfel, zahlreichen Seen und beeindruckenden Wasserfällen und im herrlichen „Valle de Cocora“. Das Cocora-Tal ist die Hauptattraktion der Kaffeezone und besticht durch seine sanften, immergrünen Hügel, die hohen Quindío-Wachspalmen, malerische Bäche und Flüsse.Im Grunde genommen gibt es unzählige, wunderschöne Trekking-Reviere. Auch die Umgebung von Bogotá ist ein ausgesprochen interessantes Trekkinggebiet. Überhaupt bietet die Umgebung der Hauptstadt viele Möglichkeiten für aktive Freizeitgestaltung, Canyoning, Rafting, Tauchen, Sportklettern (hier findet man auch die größte Kletterakademie Kolumbiens) und viele wunderschöne Wandertouren durch die Bergwelt Bogotás.

Show Buttons
Hide Buttons