• 03022414704
  • info@flightandtrip.com
  • @flightandtrip

Auyan Tepui Trekking

Venezuela Reiseexperte

nicky
  • Dauer: 8 Tage
  • Ort: Auyan Tepui, Venezuela
  • Preis: EURO

Jetzt Anfragen

Anforderungen

Erholung
5%
Aktivität
95%
Schwierigkeit
95%

AUYAN TEPUI UND KAVAC TREKKING TOUR (8 TAGE / 7 NÄCHTE)

Vorwort zum Auyan Tepui

Im Südosten von Venezuela im Nationalpark Canaima thront der 2.535 Meter hohe Auyan Tepui. Er ist der höchste Tafelberg der Gran Sabana und von ihm fällt der imposante Wasserfall Salto Ángel nahezu 1.000 Meter in die Tiefe, was ihn zum höchsten seiner Art weltweit macht. Umgeben ist der Auyan Tepui von einem immergrünen Regenwald, in dem zahlreiche Pflanzen und Tiere beheimatet sind. Auch die Pemón-Indianer haben dort seit langer Zeit ihren Lebensraum gefunden und präsentieren ihn mit Stolz den Besuchern. Der Ayuan Tepui ist zweifelsohne ein Highlight dieser ursprünglichen Region. Er ist rund 1,7 Milliarden Jahre alt und hat eine einzigartige Flora sowie Fauna herausgebracht. Ihn zu besteigen, ist eine Trekkingtour der Extraklasse. Reisende werden in eine andere, schier fantastische Welt entführt, die Literaten immer wieder zu sagenhaften Geschichten inspiriert hat. Acht Tage sollten dafür eingeplant werden. Wie die Route aussieht und was sie zu bieten hat, wird im Folgenden dargestellt.

Unsere Auyan Tepui Tour


Tag 1:


Fleischfressende PflanzeDie Reise beginnt in Ciudad Bolívar, um mit dem Flieger in 1,5 Stunden nach Kavac zu gelangen. Der Ort präsentiert sich als ursprüngliches Indianerdorf, in dem Tradition auf Moderne trifft. Die Teilnehmer der Tour lernen sich kennen und stärken sich gemeinsam mit einem Mittagessen. Im Anschluss geht es zu den malerischen Höhlen von Kavac, die über einen kleinen See zum Baden verfügen. Das Abendessen sowie die Übernachtung erfolgt in dem Indianerdorf.


Tag 2:


Am Morgen geht es zu Fuß weiter nach Guayaraca. Der Weg dorthin ist ein kleines, tropisches Abenteuer für sich, da es durch die Savanne, dunkelgrüne Wälder und Flüsse geht. Die Mittagspause inklusive Essen findet an dem Fluss Oköine statt. Mit neuer Kraft startet jetzt ein Aufstieg von 500 m ü.N.N. auf 95 0m ü.N.N.. Bereits in den Nachmittagsstunden erreicht die Truppe Guayaraca und kann bei einem gemeinsamen Plausch die Eindrücke des Tages Revue passieren.


Tag 3:


Der Auyan Tepui von oben Am Morgen wird die Tour fortgesetzt, um schließlich am Nachmittag El Peñon zu erreichen. Dafür geht es erneut durch aufregende Tropenwälder und Savannen, bei denen immer wieder steile Abschnitte überwunden werden müssen. Der Aufstieg lohnt sich, denn auf einer Höhe von 1.890 Metern findet die Reisegruppe einen Ruheort bei El Peñon. Das mächtige Steinmassiv bietet in seinen Höhlen einen natürlichen Schutz vor Wind und Regen. Gemütlich kann der Tag inmitten der Natur und fernab der Zivilisation so ausklingen.


Tag 4:


Im Rahmen der fünfstündigen Wanderung am vierten Tag warten viele einmalige Eindrücke auf die Trekkingbegeisterten. Es können Bäume entdeckt werden, die ihre Wurzeln über der Erde schlagen. Mangroven überranken die Felsen und lassen sie glitschig werden. Einige Steinmassive sind so groß, dass ein Vorankommen nur mit dem Seil möglich ist. Nach dem stärkenden Mittagessen wird das Hochplateau El Libertador erreicht. Danach sind es nur noch 1,5 Stunden bis zum Tagesziel El Oso. Der imposante, uralte Stein ist eine urgemütliche Herberge für die Nacht.


Tag 5:


Trekking auf den Auyan Tepui in VenezuelaDer erste Teil des Tages wird ganz den urwüchsigen Gesteinsformationen und den endemischen Pflanzen gewidmet, die der Tafelberg über Jahrmillionen entstehen ließ. Mit ein wenig Glück lassen sich zudem einige Tiere beobachten, die sich an die Eigenheiten dieser Umgebung optimal angepasst haben. Der komplette Ayuan Tepui lässt sich allerdings nicht ablaufen, da er eine Oberfläche von etwa 700 km² aufweist. Es ist daher nicht verwunderlich, dass er in seinen drei Tälern eine einmalige Landschaft hervorgebracht hat. Nach dem Mittagessen geht es zurück zu dem Camp und danach zum El Libertador, um zu übernachten.


Tag 6:


Sechs Stunden dauert an diesem Tag die Wanderung von El Libertador nach Guayaraca. Am Abend erfolgt ein gemeinsames Essen bei den Zelten.


Tag 7:


Von Guayaraca geht es in 4,5 Stunden zurück in die Zivilisation nach Kavac. In dem Dorf warten bereits ein erfrischendes Bad und ein köstliches Essen. Die Teilnehmer können sich den Ort näher anschauen und die authentische Lebensweise der Ureinwohner besser kennenlernen. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen plaudert die Gruppe über die neugewonnenen Erlebnisse.


Tag 8:


Nach dem Frühstücken startet der kleine Flieger nach Ciudad Bolívar. Je nach dem weiteren Aufenthalt des Reisenden ist damit die Tour beendet oder es geht noch zusammen nach Puerto Ordaz.

Ultimativtipp: Wer im Rahmen dieser Trekkingtour mit dem Salto Angel noch den höchsten Wasserfall der Welt kennenlernen möchte, sollte vier weitere Tage einplanen. Problemlos lässt sich die Tour um diesen atemberaubenden Höhepunkt eures Venezuela Urlaubs erweitern.


Das sollte für die Trekkingtour mitgeführt werden:

  • leichte Bekleidung sowie ein langärmeliges Shirt bzw. Pullover
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Sonnencreme und Insektenabwehrmittel
  • Regenbekleidung
  • Sportschuhe
  • wasserfeste Schuhe
  • Baumwollsocken
  • Jacke
  • Trekkinghut oder Basecap
  • handliche Taschenlampe
  • Reisepass

Die Trekkingtour AUYAN TEPUI UND KAVAC inkludiert den Transport von Ciudad Bolívar oder Puerto Ordaz sowie einen professionellen Reiseleiter, der Spanisch sowie Englisch spricht. Ebenfalls mit in diesem Paket sind Träger für die Lebensmittel, die Kochausrüstung und ein Mobiltelefon für Notfalleinsätze. Selbstverständlich gehören zudem ein Erste-Hilfe-Kasten, Schlafsäcke, Zelte, Isomatten und die komplette Verpflegung mit dazu. Mit diesem Rundum-sorglos-Paket kann sich exzellent auf die Tour konzentriert werden.

 

 

Show Buttons
Hide Buttons