• 03022414704
  • info@flightandtrip.com
  • @flightandtrip

Venezuela Reiseexperte

nicky
  • Dauer: 3 Tage
  • Ort: Canaima, Venezuela
  • Preis: 350 EURO

Jetzt Anfragen

Anforderungen

Erholung
20%
Aktivität
75%
Schwierigkeit
75%

Tour in den Canaima Nationalpark-Faszination Salto Ángel

30.000 Quadratkilometer umfasst der Canaima Nationalpark, der sich in der Gran Sabana, in einer der aufsehenerregendsten Landschaft Venezuelas, befindet. Entgegen der Indianer, die in dem Wort „Canaima“ eine furchteinflößende Gottheit deuten, ist der Nationalpark eines der spektakulärsten Reiseziele weltweit und das Highlight bei einem Venezuela Urlaub. Hier befinden sich der Angel Fall, der höchste Wasserfall der Welt, sowie die nicht weniger bemerkenswerten Kaskaden Salto Sapo und Salto Kukenam, die Naturliebhaber und Hobbyfotografen gleichermaßen magisch anziehen. Hauptaugenmerk liegt auf dem Salto Ángel, der vor allem in der Regenzeit ein energiegeladener Wasserfall ist, der aus einer Höhe von 980 Metern mit lautem Getöse in die Tiefe stürzt. In der Trockenzeit speist er etwas weniger Wasser, das jedoch einen dichten Nebel aus tausenden Wassertropfen bildet. Der Wasserfall trägt seit 1939 seinen Namen, als ihn der Buschpilot Jimmy Angel einst entdeckte. Nicht nur die Wasserfälle sind es, die begeistern. Der Canaima-Nationalpark ist Heimat zahlloser Pflanzen- und Tierarten und deshalb ein Paradies für Outdoor-Fans. Bemerkenswert ist auch die Lagune von Canaima, deren Untergrund aus vielen Mineralien besteht, die das Wasser rötlich schimmern lassen, sodass ein erfrischendes Bad zu einem unvergessenen Erlebnis wird.

Der Canaima Nationalpark – ein einzigartiges Reiseziel

Salto Angel

Der Angelfall im Canaima Nationalpark

Der Canaima Nationalpark blickt auf eine lange Geschichte zurück. Er wurde 1962 gegründet und gehört seit 1994 der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes an. Hier konnten in der Vergangenheit zahlreiche endemische Arten entstehen, die in der unberührten Landschaft des Parks ihr Zuhause gefunden haben. Im Mittelpunkt des Canaima-Nationalparks stehen jedoch die Tafelberge, die auch als Tepuis bekannt sind. Die Indianer nennen die Tafelberge, die 65 Prozent des Parks einnehmen, „Häuser der Götter“. Insgesamt gibt es hier 115 Tafelberge, die aus Sandstein bestehen und die durch Witterungseinflüsse vor 70 Millionen Jahren entstanden sind. Entlang der kargen Tafelberge haben sich viele Pflanzen und Tiere angesiedelt, die immer noch das Ziel von Forschern aus aller Welt sind. Einige Tepuis, die auch seltene Arten fleischfressender Pflanzen offenbaren, wurden sogar erst im 20. Jahrhundert erforscht.

Canaima Tour – (3 Tage, 2 Nächte)

Angelfall in Venezuela

Der Angelfall im Canaima Nationalpark

Eine Tour durch den Canaima Nationalpark ist ein Erlebnis, das mit Worten kaum zu beschreiben ist. Sie kommt einer Expedition gleich, da Ihr nicht nur in die geheimnisvolle Pflanzen- und Tierwelt des Parks eintaucht, sondern auch den weltweit höchsten Wasserfall, den Salto Ángel, zu Gesicht bekommt, der eine freie Fallhöhe von fast einem Kilometer besitzt. Allein der Flug nach Canaima, der in einer kleinen Cessna über den Guri-Staudamm führt, ist schon ein Erlebnis, da Ihr das Ausmaß des Parks bereits erahnen könnt. Der Salto Ángel, der über die Klippen des Tafelberges „Auyan Tepui“ stürzt, ist bereits ein Erinnerungsfoto wert. Nach der Landung findet Ihr Euch in der Gran Sabana wieder und macht Euch mit Einbäumen auf den Weg. Ureinwohner, die so genannten Pemón-Indianer, leiten die Touren durch den Canaima Nationalpark und sollten von Gästen respektvoll behandelt werden. Diese Tour ist, aufgrund des Fluges, Equipments und der logistischen Vorbereitungen, zwar etwas kostspieliger, jedoch für Urlauber, die etwas Besonderes aus Ihrer Venezuela Urlaub machen wollen, ein absolutes Muss. Während der Regenzeit ist der Angel Fall im Übrigen noch beeindruckender, da er reichlich Wasser mit sich führt.

Tipps für Touren zum Salto Ángel:

  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Sonnencreme + Hut, Badesachen, Plastebeutel mit Clips, Socken für rutschige Felsen
  • Parkgebühr Canaima Nationalpark für Ausländer ca. 5 Euro
  • Salto Ángel Überflug für den besten Ausblick
  • Verlaegerung zum Indianerdorf Kavac

1. Tag: Ankunft im Canaima Nationalpark

Canaima Nationalpark

Ausblick während einer Canaima Tour

Gleich früh morgens fliegt Ihr in einer kleinen Cessna von Ciudad Bolívar nach Canaima zum Angel Fall, wobei Ihr den Guri-Stausee, den siebtgrößten Stausee weltweit, überquert. Ihr trefft gegen Mittag im Canaima-Nationalpark ein, wo Ihr Euch erst einmal mit Pabellon Criollo, einer venezolanischen Spezialität aus gezupftem Rindfleisch, Kochbananen, Reis und Bohnen, stärkt. Anschließend erfahrt Ihr von einem Guide sämtliche wissenswerte Details über den Canaima-Nationalpark und die beiden Wasserfälle Salto Ángel und Salto Sapo. Nach diesem interessanten Einblick in die faszinierende Welt des Parks macht Ihr Euch auf ins Basiscamp. Die nächsten drei Stunden durchquert Ihr die idyllische Landschaft zu Fuß, um den Angel Fall zu erreichen. Übernachten werdet Ihr in Betten oder einfachen Hängematten, um das Abenteuerfeeling hautnah zu erleben


2. Tag: Bootstour zum Salto Ángel

Tapuy Lodge in Canaima

Komfortable Tapuy Lodge waehrend einer Canaima Tour

Genießt erst einmal ein kräftiges Frühstück, das Euch die nötige Kraft für eine Abenteuertour in Venezuela zum Salto Angel geben wird. Unsere indianischen Freunde sind uns bei der Expedition behilflich, da sie sich in dieser Region bestmöglich auskennen und ihre Einbäume sicher durch die Flusslandschaft manövrieren. Mittags stärkt Ihr Euch mit Spaghetti Bolognese und dringt anschließend weiter in den Canaima-Nationalpark vor. Nachmittags erreicht Ihr dann endlich den höchsten Wasserfall unseres Planeten und bekommt seine ungeheure Größe und kraftvollen Wassermassen aus der Nähe zu Gesicht. Ihr spürt die etlichen Wassertröpfchen auf Eurer Haut, wenn der Salto Ángel mit donnerndem Getöse über die Klippen des Auyan Tepui stürzt. Anschließend fahrt Ihr in Euer Camp, das sich auf der Isla Raton im Canaima-Nationalpark befindet. Am Abend sitzt Ihr mit anderen Tour-Teilnehmern in gemütlicher Runde zusammen und lasst Euch ein Gericht aus gegrilltem Huhn und Reis schmecken. Die Nacht verbringt Ihr entweder in einfachen Cabanas oder in Hängematten, um der Natur so nah wie möglich zu sein.


3. Tag: Salto Ángel, Abreise

Ihr beginnt den Morgen mit einem leckeren venezolanischen Leibgericht, das aus Arepa Käse und einem Spiegelei besteht. Bis zum Mittag bleiben Euch noch ein paar Stunden, um letzte Erinnerungsfotos vom Salto Ángel und Canaima-Nationalpark zu schießen. Nehmt Euch die Zeit und werft noch einen letzten Blick auf das außergewöhnliche Gebiet, bevor Ihr über Ciudad Bolívar nach Kavac fliegt. Bei Interesse besteht im Anschluss der Exkursion die Möglichkeit, mit dem Nachtbus nach Santa Elena, Puerto Ayacucho oder Caracas zu fahren oder einen Flug nach Puerto Ordaz zu buchen.
Leistungen der Canaima Tour:
  • Hin- und Rückflug Ciudad Bolívar-Canaima-Ciudad Bolívar
  • 1 Übernachtung Haengematte am Salto Ángel
  • 1 Übernachtung einfache Posada ( 1 Nacht Tapuy Lodge )
  • Vollpension inkl. alkoholfreier Getränke
  • Bootstouren
  • Guides für Führungen


Optional: Erweiterung der Canaima-Tour durch Kavac oder eine anschließende Orinoco Delta Tour

Preis: einfache Posadas ab 350 Euro
Preis: Tapuy Lodge ab 475 Euro
TIPP: Gut mit einer Canaima Tour sind Ausflüge ins Orinoco Delta oder Touren in die Gran Sabana oder zum Roraima zu verbinden.

Show Buttons
Hide Buttons