• 03022414704
  • info@flightandtrip.com
  • @flightandtrip

Kolumbien Reiseexperte

andre
  • Dauer: 5 Tage
  • Ort: Kaffeezone, Colombia
  • Preis: EURO

Jetzt Anfragen

Anforderungen

Erholung
25%
Aktivität
50%
Schwierigkeit
40%

Leistungen

  • Touren und Leistungen wie beschrieben inkl. Privattransfers auf Touren, Willys Jeep, Unterkunft inkl. F, Eintrittsgelder, Guia in deutscher Sprache

Unsere Tour in die Kaffeezone

Unsere Kolumbien Tour in die Kaffeezone ist ideal um die herrliche Landschaft und alles rund um den Kaffeeprozess kennenlernen zu können. Neben einzigartiger Landschaft gibt es verführerische Aromen aus frischgemahlenen Kaffee und Blütenduften, die einen verzaubern. Zu erreichen ist die Kaffeezone per Bus oder Flugzeug von Medellin oder Bogota.


Tag 1: Pereira - Termales Santa Rosa de Cabal in der Kaffeezone

Ankunft in Pereira ca. 11.00 – 13.00 Uhr. Empfang durch uns und Halbtagestour zu den Termales Santa Rosa de Cabal. Die Tour ist eine hervorragende Verbindung zwischen Natur und Erholung in der Kaffeezone. In den natürlichen Thermalquellen mit ihren gesundheitlich hohen Mineralgehalten lässt es sich nicht nur gut entspannen, sondern sie besticht ebenfalls durch die atemberaubende Natur der Kaffeezone.

Anschließend Transfer in die gewünschte Unterkunft in Pereira.


Tag 2: Kleine Jeeptour durch die Kaffeezone inklusive Kaffeeprozess

Jeeptour in die Kaffeezone

Willy Jeep bei der Tour durch die Kaffezone

Abfahrt in Pereira nach Quimbaya. In dem typischen Dörfchen der Kaffeeregion machen wir einen kleinen Stopp und fahren anschließend weiter nach Filandia. Um einen wundervollen Ausblick zu erhalten, er-klimmen wir bei guter Sicht den Mirador von Filandia. In Filandia unternehmen wir einen kleinen Dorfrundgang und schauen uns die hübsch hergerichteten Häuschen an.

Weiterfahrt nach Salento zu einem der schönsten Dörfer Kolumbiens direkt in der Kaffeezone. Nach einer Mittagspause in einem typischen kleinen Restaurant übernimmt der Jeep den Transport zu einer Kaffeefarm an den Berghängen um Salento. Auf der Farm erfahrt ihr alles rund um „Das Thema“ hier im Kaffeedreieck – den Kaffee. Selbstverständlich serviert uns der Besitzer von seiner Finca noch einen köstlichen Kaffee.
Zurück in Salento genießen wir wieder einen fantastischen Blick in die atemberaubende Landschaft der Kaffeezone, aber dieses Mal vom Mirador Salento aus. Der weitere Nachmittag steht für eine kleine Wanderung am Mirador oder zum Einkaufsbummel zur Verfügung.
Gegen Abend Rückfahrt nach Pereira.


Tag 3: Wanderung im Cocora Tal

Im Cocora in die Kaffeezone

Cocora Tal in Kolumbien

Abfahrt in Pereira nach Salento/Cocora. Ein überaus lohnendes Ziel ist die Wanderung in die faszinierende Bergwelt rund um den „Morrogacho“ im Naturreservat des Valle de Cocora. Diese Wandertour führt uns bis auf 3.000 m Höhe durch eine großartige Landschaft des Regen- und Nebelwaldes mit seiner überaus vielfältigen und unberührten Natur. Eine Vielzahl von Pflanzen-, Schmetterlings- und Vogelarten sind in diesem Naturrefugium beheimatet. Bei unserem Zwischenstopp auf einer Finca in den Bergen erwartet uns ein weiteres Highlight. Nicht nur für Vogelliebhaber sind die dort beheimateten bis zu 10 verschieden- farbigen Kolibris in ihrer Vielfältigkeit eine grandiose Augenweite, die Sie hautnah, beinahe Auge in Auge erleben können. Interessant ist auch die Geschichte dieser Finca, die bedeutend für den Widerstand gegen die spanischen Eroberer war. Und nicht zu vergessen die eindrucksvolle Natur, die diese Finca umrahmt und Sie zum Genießen einlädt.
Alternativ könnt ihr auch zwei kleine Wanderungen mit einer kleinen Mittagspause unternehmen.
Gegen Abend Rückfahrt nach Pereira


Tag 4: Panoramatour, alternativ Ausflug in die Landschaft des Páramo auf 4100 m

Dieser Ausflug führt über eine der faszinierendsten Panoramastraßen der Kaffeezone. Entlang der von Kaffee- und Bananenplantagen umsäumten Straße geht es hinauf in die atemberaubende Bergwelt Kolumbiens zum „Balcón del Paisaje – der Christusstatue. Von hier oben hat man einen grandiosen Ausblick in die Umgebung. Anschließend geht es weiter auf der Panoramastraße bis zum Bergdorf Risarald. Vorbei an Kaffee-, Bananen-, Apfelsinen- und Lulo-plantagen. Herrliche Ausblicke sind garantiert mit Pausen für Kaffee und Mittagessen. Auf Wunsch bauen wir eine kurze Wanderung mit ein.

  • Alternativtour:

Nevado del Ruiz

Nevado del Ruiz in Kolumbien

Der Nevado del Ruíz ist einer der bekanntesten, aktiven Vulkane der Nordhalbkugel. Mit seinen 5.400 m Höhe kann man ihm auf unserer Kolumbien Tour bis auf 4.100 m nahe kommen. Dieses Naturschutzgebiet der mittleren Anden Kolumbiens hat mit seiner tropischen Vegetation in den Höhenlagen seinen eigenen ganz besonderen Reiz. Wir starten frühmorgens ca. 07.00 Uhr in Pereira. Die Fahrt geht über Manizales zum Nationalpark Nevadodel Ruíz. Mit kleinen Wanderungen erkunden wir diese äußerst beeindruckende Vegetation des Páramo mit seinen seltenen Sträuchern, Flechten, Moosen. Wir begegnen den beeindruckenden Frailejones und anderen Pflanzenschönheiten. Diese Landschaft um den Nevado wird von den Kolumbianern auch liebevoll als „de otro planeta“, als eine von einem anderen Planeten beschrieben. Eine „andere Welt“ in dieser Höhe ist es auf jeden Fall. Mit etwas Glück kann man von einem Mirador aus den Gipfel des Nevados mit seinen 5.400 m sehen.
Am Nachmittag machen wir einen kurzen Abstecher in der Stadt Manizales, die wunderschön in den Bergen um ca. 2.000 m liegt. Zeit für Kaffee oder einen kleinen Imbiss ist eingeplant.


Tag 5: Bonita Farm

Bonitafarm in der Kaffeezone

Tour zur Bonita Farm

Ca. 09.00 Uhr unternehmt ihr noch einen kleinen Ausflug zur Bonita Farm.
Dieser tropische Naturpark am Stadtrand von Pereira ist ein Biopark ganz besondere Art und ein ideales Ausflugsziel, um auf einfache und bequeme Weise die hier vorherrschende tropische Natur mit seiner Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren kennen zu lernen.
Schon wenn der Besitzer die Tore für die kleinen und großen Besucher öffnet, erfährt man schnell das Besondere an diesem Biopark in der Kaffeezone. Es gibt tropische Pflanzen und Tiere zum Anfassen. Auf einem öko-logischen Sendero durch die Farm erfährt man alles rund um exotische Pflanzen, die hier den Lebens-raum für die Tiere bilden. Z. B. die Schmetterlinge, die hier naturbelassen leben und gezüchtet werden. Im eigenen Schmetterlingshaus fliegt und wimmelt es nur so von wunderschönen tropischen Schmetterlingsarten. Das ist natürlich nicht alles. Der Guide führt uns zur Schmetterlings-Aufzuchtsstation, wo wir anschaulich die Stationen eines „Schmetterling-Werdens“ erklärt bekommen. Anschließend bestaunen wir die Terrarien der anderen exotischen Bewohner dieser Finca, Vogelspinnen und Schlangen. Sie sind ebenfalls zum Anfassen. Etwas kribbeln im Bauch ist schon dabei, wenn uns der Guide diese Tiere hautnah präsentiert und dabei erklärt, dass die Vogelspinne gar nicht so gefährlich ist, wie man allgemein denkt. Dieser private Naturpark ist es kleines Idyll, von dem man viele neue Erlebnisse und Eindrücke mit nach Hause nehmen kann. Lasst euch überraschen!Gegen Mittag Transfer zum Busterminal oder Flughafen zur Weiterreise


  • Unterkunft:

Hostel El Cortijo (zentrumsnah)
Das El Cortijo ist ein kleines, familiär geführtes Hotel. Es ist geschmackvoll eingerichtet und verfügt über einen kleinen Pool mit überdachter Terrasse. Die Zimmer sind originell und liebevoll eingerichtet mit Dusche/WC. Internet kostenlos. (inkl. F)

 

  • Alternativ:

Hotel Estancia Paraiso (15 min von Pereira)
Das Hotel ist ein kleines, familiär geführtes Hotel im privilegierten Vorort Pereiras, in Cerritos. Es ist geschmackvoll eingerichtet und verfügt über einen Pool, Liegewiese, Terrasse, Aufenthaltsraum mit TV, kleines Esszimmer. Die Zimmer sind originell und liebevoll eingerichtet mit Dusche/WC. Internet kostenlos. Kleiner Restaurantbetrieb.

 

Show Buttons
Hide Buttons