• 015678391328
  • info@flightandtrip.com
  • @flightandtrip

Roraima Tour

Venezuela Reiseexperte

nicky
  • Dauer: 6 Tage
  • Ort: Roraima, Venezuela
  • Preis: EURO

Jetzt Anfragen

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

    Anforderungen

    Erholung
    5%
    Aktivität
    95%
    Schwierigkeit
    95%

    Leistungen

    • Transport von Santa Elena nach Paraitepuy und wieder zurück
    • Professionelle Reiseleitung in englischer und spanischer Sprache
    • Kochausrüstung und Zelte (2 Personen pro Zelt)
    • 5 x Frühstück mit Brot, Käse, Schinken, Marmelade, Kaffee und Saft
    • 6 x leichtes Mittagessen mit verschiedenen Salaten und Brot
    • 5 x komplettes Abendbrot
    • Mittagessen und kalte Getränke bei der Abholung
    • Toilettenzelt
    • Verbindung bei einem Notfall
    • Erste Hilfe-Kasten

    Roraima Trekkingtour-Auf in die vergessene Welt

    Tipp: Startdaten hier

    Der Roraima wird von den Pemón-Indianern nicht umsonst als „groß“, „fruchtbar“ und „türkis“ bezeichnet, da der Tafelberg von gewaltiger Größe, grenzüberschreitend und farbenreich ist. Er befindet sich nicht nur in Venezuela, sondern auch in Guayana und Brasilien. Im Jahre 1912 bezeichneten englische Forscher den Tepui, wie der gigantische, zwei Milliarden Jahre alte, Tafelberg auch genannt wird, als „Lost World“, weil der Roraima von herrlichster Natur und seltenen Pflanzen umgeben ist. Sechs Tage lang erkundet Ihr den sagenumwobenen Tafelberg auf einer abenteuerlichen Expedition und lernt den 2.810 Meter hohen Gesteinskoloss genauer kennen. Trekkingtouren auf den Roraima sind genauso aufregend wie Ausflüge in den Canaima-Nationalpark oder ins Orinoco Delta, die bei Bedarf auch gerne kombiniert werden können.

    Vorwort zur Roraima-Tour

    Die sechstägige Trekking-Tour ist anstrengender als andere Wanderungen, weshalb körperliche Fitness von den Teilnehmern vorausgesetzt wird. Fünf Mitglieder sind für die Roraima-Tour notwendig, um die atemberaubende Anhöhe gemeinsam zu erkunden. Vor Ort können Schlafsäcke und Isomatten geliehen, oder Gepäckträger engagiert werden. Diese Trekkingtour ist für Aktivurlauber, die der faszinierenden Landschaft und dem Ökosystem Venezuelas ganz nah sein wollen, ein unbeschreibliches Erlebnis.
    Empfohlene Ausrüstung:
      • Mückenschutz
      • Sonnenschutz
      • Taschenmesser
      • Taschenlampe
      • Hut
      • Sandalen, Wanderschuhe
      • Bequeme Kleidung

    Unsere Roraima Trekkingtour, 6 Tage, 5 Nächte


    1. Tag: Anfahrt nach Paraitepuy, Roraima

    Roraima Tour

    Tour auf den Roraima

    Santa Elena ist Ausgangspunkt dieser spektakulären Tour, die zunächst mit dem Jeep nach Paraitepuy führt. Hier seid Ihr bereits in einer Höhe von 1.000 Metern und unternehmt zunächst eine vierstündige Wanderung zum Camp Kukenan. Die beiden Flüsse, die auf Eurer Strecke liegen, sind äußerst kalt und mit glatten Steinen übersät, weshalb Ihr die Gewässer mit Socken durchqueren solltet. Nachdem Ihr ein paar Kilometer bergauf gelaufen seid, schlagt Ihr Euer Nachtlager am Hang des Roraima auf, genießt ein fantastisches Abendessen und die herrliche Aussicht


    2. Tag: Basiscamp, Roraima

    Morgens stärkt Ihr Euch zunächst mit einem leckeren Frühstück, bevor Ihr Euch auf den Weg ins Basiscamp macht, das sich in einer Höhe von 1.870 Metern befindet. Die Wanderung führt an duftenden Orchideen und an originellen fleischfressenden Pflanzen vorbei, die in dichten Urwald übergehen und bemerkenswerte Fotos abgeben. Unterwegs legt Ihr inmitten dieser faszinierenden Landschaft einen Zwischenstopp zum Mittagessen ein. Euer Camp befindet sich in einer Höhe von 1.870 Metern, wo ein köstliches Abendessen und das Nachtlager auf Euch warten.


    3. Tag: Hochplateau, Roraima

    Übernachtung am Tafelberg

    Zeltlager am Roraima Tafelberg

    Heute liegt ein anstrengender Marsch vor Euch, der zum Hochplateau des Roraima hinaufführt. Bis zur Steilwand des Tafelberges legt Ihr einige Höhenmeter zurück und geht anschließend zwei weitere Stunden steil bergauf. Genießt das grandiose Panorama, das Ihr, während Ihr bizarre Gesteinsformationen passiert, zu Gesicht bekommt. Das Hochplateau befindet sich in 2.800 Metern Höhe, auf dem ein versteinerter Drachenkopf und eine versteinerte Meeresschildkröte auf Euch warten. Nach einem leichten, schmackhaften Mittagessen habt Ihr am Nachmittag genügend Freiraum, das Hochplateau des Roraima auf eigene Faust zu erkunden. Bevor Ihr erschöpft ins Bett fallt, wird am Abend ein warmes, frisch zubereitetes, Essen serviert.


    4. Tag: Erkundung des Hochplateaus

    Nach einem ausgiebigen Frühstück bleibt heute genügend Zeit, um das Hochplateau des Tafelberges ausgiebig zu erkunden. Der Roraima besteht aus einer beeindruckenden Gesteinslandschaft, die sich in den unterschiedlichsten Formen und Farben zeigt. Mitunter können auch Kristalle gesichtet werden, die Hobbyfotografen magisch anziehen. Unterwegs legt Ihr immer wieder Zwischenstopps ein, um vor nervenzerreißender Kulisse zu essen. Abendbrot gibt es im Camp, wo Ihr Eure gewonnenen Eindrücke mit anderen Tour-Teilnehmern austauschen könnt.


    5. Tag: Abstieg Roraima von der Trekkingtour

    Sieben Stunden Abstieg stehen Euch heute bevor, nachdem Ihr Euch mit einem kräftigen Frühstück gestärkt habt. Drei Stunden lang geht es zunächst steil bergab, was die Tour etwas beschwerlich gestaltet. Ihr durchquert wieder zwei Flüsse, bis Ihr in Eurem Camp am Ufer des Flusses Tök ankommt. Zwischendurch werden immer wieder Stopps eingelegt, damit Ihr essen, Euch erfrischen, und ein fantastisches Panorama genießen könnt. Haltet die Aussicht auf die Steilwände der Tafelberge Roraima und Kukenan auf zahlreichen Fotos fest, um den Daheimgebliebenen von Eurem einzigartigen Abenteuer zu erzählen. Abends im Camp lasst Ihr Eure Gedanken bei einem leckeren Essen Revue passieren und verbringt die Nacht in beispielloser Atmosphäre.


    6. Tag: Rücktransfer nach Santa Elena

    Heute steht nach einem ausgiebigen Frühstück die letzte Etappe an, die nach vier Stunden in Paraitepuy, am Fuße des Roraima, endet. Unten angekommen, werdet Ihr von den hiesigen Mitarbeitern des Nationalparks gründlich durchsucht, da es verboten ist, Steine oder Kristalle vom Roraima mitzunehmen. In Paraitepuy warten kalte Getränke und ein Mittagessen auf Euch, bevor Ihr nach Santa Elena zurückkehrt. Ende dieser spannenden Tour in Venezuela, ein absolutes Highlight eines jedes Venezuela Urlaub.


    Show Buttons
    Hide Buttons