• 03022414704
  • info@flightandtrip.com
  • @flightandtrip

Tauchen in der dominikanischen Republik

Taucher unterhalb eines Boots in der dominikanischen Republik
19 Dez

Tauchen dominikanische Republik

Tauchen dominikanische Republik

Die dominikanische Republik ist ein sehr beliebtes Reiseziel bei Deutschen, dass von verschiedensten Airlines angeflogen wird. Die Insel ist von Rifflandschaften umgeben und macht es zu einem interessanten Tauchziel mit flachen Rifflandschaften und Korallengärten. Neben Schiffswracks aus vergangenen Zeiten gibt es Höhlen die betaucht werden können. Bereits ab 5 Meter Tauchtiefe steigt man in die Magie der karibischen Unterwasserwelt ein, die sich bis in eine Tiefe von 40 Meter zieht. Von Tauchkursen über Tauchgänge tags und nachts wird alles angeboten.

Tauchen in Punta Cana

Taucher in der dominikanischen Republik

Taucher mit bunten Fischschwarm

In Punta Cana sind die Tauchspots meist vor palmenumsäumten Stränden gelegen und mit schönen Korallengärten umrahmt. In Punta Cana und Bavaro befindet sich das längste Riffsystem des Landes, besondere Beliebtheit haben der Ausflug Reef Explorer, bei dem das Korallenriff in Cabeza del Toro an der Küste von Punta Cana betaucht wird. Eine weitere Sehenswürdigkeit unter Wasser ist das Marinarium mit der Möglichkeit umrungen von Ammenhaien und Rochen zu schwimmen. Für fortgeschrittene Taucher empfiehlt sich das Schiffswrack Astrom, dass 1978 direkt vor Punta Cana auf Grund gelaufen ist und heute da Zu Hause verschienster Fischarten ist.

Tauchausflug Insel Catalina

Die Insel Catalina liegt 40 Bootsminuten von Bayahibe entfernt und bietet für Taucher ein tolles Korallenriff. Die Insel wurde 1494 von Christoph Kolumbus entdeckt, ist 9 km² groß und wurde ehemals von Tainos bewohnt. Bei einem Tauchausflug zur Insel Catalina, die nur 2 Kilometer von La Romana entfernt ist wird an der Catalina Wall an einer Steilwand abgetaucht, für Schnorchler gibt es oberhalb von 3-7 Metern Tiefe ein Korallenriff mit verschiedensten Meerestieren. Der 2. Bekannte Tauchspot beim Tauchausflug zur Insel Catalina ist der Tauchgang im Aquarium in 12 Meter Tiefe.

Tauchausflug Insel Catalinita

Die Anfahrt zur Insel mit dem Boot dauert ca. 90 Minuten, am ersten Tauchplatz dem Stingray Point gibt es atlantische Stachelrochen zu sehen. Am Shark Point, den 2. Tauchplatz des Tauchausflugs zur Insel Catalinita gibt es mit etwas Glück Haie zu sehen. Diese beiden Tauchplätze befinden sich in der Mona Passage, welche von der Dominikanischen Republik bis nach Puerto Rica mit bis zu 900 Metern Tiefe verläuft. Die Chance große Fischarten zu sehen ist hier besonders hoch.

Tauchausflug Insel Saona

Die Insel Saona befindet sich 50 Kilometer südwestlich von Punta Cana und besitzt mit 100 km²die Größe Arubas. Sie steht unter Naturschutz, bietet einen großen Reichtum an verschiedensten Vogelarten und tropischer Vegetation. Die Insel Saona beherbergt 2 Siedlungen, das Fischerdorf Mano Juan im Süden und Catuano an der Westspitze der Insel. In Saona gibt es einzigartige Korallengärten, Delphine, Stachelrochen und Schildkröten zu sehen. Die Insel Saona bietet verschiedenste Tauchspots ab 10 Meter Tiefe und somit findet jeder Taucher das Passende.

Tauchen in Bayahibe

Das Fischerdorf Bayahibe ist als sehr beliebtes Tauchziel in der Dominikanischen Republik bekannt. Der 1975 gegründete Nationalpark del Este beginnt hier und bietet eine Vielseitigkeit an verschiedenen Ökosystem wie Seegraswiesen, Mangroven-Wäldern, felsigen Küsten, Sandstränden, feuchte und trockene subtropische Laubwälder. In den Riffen rund um Bayahibe gibt es Hummer, Adlerrochen, Seekühe, Wale, Haie, Delfine und Schildkröten zu sehen, die sich in 10 bis 40 Meter Tiefe tummeln. Die künstlich angelegten Wracks Saint George und Embassy sind mehr als 70 Meter lang und für jeden Taucher sehenswert.

Höhlentauchen bei Bayahibe

Höhlentauchen in der Dominikansichen Republik ist eine sehr gute Möglichkeit die Insel weitab von  Karibikstränden kennenzulernen. Ein Mix aus Abenteuer und Expedition in Mangroven und tropischen Regenwäldern bieten die Höhlensysteme, die sich in Millionen von Jahren in den Kalkstein gegraben haben.

Höhlentauchen in der Cueva Padre Nuestro

In der Nähe von Bayahibe kann man sich beim Höhlentauchen probieren, wie bspw. In der Cueva Padre Nuestro, welche sich 30 Minuten von Bayahibe befindet. Ab dem Parkplatz muss man zur Höhlenöffnung einen kleinen Fußmarsch durch unwegsames Gelände zurücklegen, um im Anschluss mit Taschenlampe zur Höhlenöffnung hinabzusteigen. In der Höhle findet man inmitten von Süßwasser Satalakiten und Stalakmiten in 13 Meter Tiefe und einen 300 Meter langen Tunnel, den man durchtaucht um zur Kathedrale zu gelangen.  In der ganzen Höhle befinden sich Leinen zur Orientierung und das kristallklare Wasser bietet beste Sichtverhältnisse.

Tauchen in Boca Chica

Korallenschwamm mit bunten Fischen

Korallenschwamm mit Fischen in der Dominikanischen Republik

In Boca Chica gibt es die bekannten Wracks Hickory und Limon zu sehen, welche im Nationalpark Submarino La Caleta liegen. Außerdem gibt es in der Nähe von Boca Chica die Höhle Taina zu besuchen, ein großes Höhlensystem mit 100 Metern Länge, dass zum Tauchen einlädt.

Tauchen in Juan Dolio

In Juan Dolio kann man bis zu 30 Meter tief tauchen, das bekannteste Tauchziel der Region ist ein im Jahre 1999 gesunkenes Schiff, welches den Name Tanya V trägt.

Tauchen in Bahia Ocoa

Die Riffe von Bahia Ocoa liegen nur 2 Autostunden von der Hauptstadt Santo Domingo entfernt. Das Riff ist es tolles Tauchziel und unbekannt, für fortgeschrittene Taucher gibt es hier die Möglichkeit historische Wracks und Flugzeug zu betauchen.

Tauchen in Puerto Plata

An der wichtigsten Stadt im Norden der dominikanischen Republik Puerto Plata gibt es an der Küste von Cofreso und Monte Cristi versunkene Schiffe zu betauchen. In der Nähe von Monet Christo liefen im Jahre 1563 3 Spanische Schiffe, Santa Catalina, San Jorge und Santa Maria auf Grund. Nur das letztere Schiff konnte gerettet werden, während die Santa Catalina und San Jorge im Riff sanken.

Am Punta Rucia gibt es ein rundes Riff mit dem Namen Cayo Arena, dass einzigartige Tauchgänge von Juni bis September erlaubt.

Tauchen in Sosua

Das Meeresleben von Sosua ist ein bunter Mix aus tropischen Fischen, Walhaien, Mantas und Delfinen. In dieser Region gibt es vorgelagerte Riffe für Anfängern, die schönsten Tauchplätze von Sosua sind Las Palmitas, El Aeropuerto, Cinco Piedras, La Piramide. Die Vielfalt der Region ist einzigartig, auf 15 Meter Tiefe können tolle Canonys gesehen werden, auf 25 Meter Tiefe kann durch eine Grotte mit Königskrabben und Kaiserfische getaucht werden und in 45 Metern ein versunkener Bananendampfer aus dem Jahre 1993 betaucht werden.

Show Buttons
Hide Buttons